Über diesen Post

Grund­sätz­lich ha­be ich die­se Web­site zwei­ge­teilt:
  • Un­ter dem Me­nü­punkt Oils for You möch­te ich Euch über aus­ge­wähl­te Pro­duk­te von dōTERRA und ih­re An­wen­dungs­mög­lich­kei­ten in­for­mie­ren.
  • Un­ter dem Me­nü­punkt Oils Career geht es um die Mög­lich­keit, sich mit dōTERRA ein ei­ge­nes Haupt- oder Ne‍beneinkom­men und fi­nan­zi­el­le Frei­heit auf­zu­bau­en.

Bei die­ser Auf­tei­lung soll es blei­ben. Den­noch möch­te ich Euch an die­ser Stel­le ein­ma­lig auf die Chan­ce auf­merk­sam ma­chen, mit dōTERRA nicht nur Geld aus­ge­ben, son­dern auch ver­die­nen zu kön­nen.

Über „Erfolg im Direktvertrieb“

Randy Gage: Erfolg im Direktvertrieb

Ran­dy Ga­ge: Er­folg im Di­rekt­ver­trieb. Von Am­way bis Zom­bies, 2019.
(ISBN 978-​3-​902114-​54-​9)

Um die Grund­idee von Di­rekt­ver­trieb um­fas­send zu ver­ste­hen, kann ich Euch das Buch von Ran­dy Ga­ge nur al­ler­wärms­tens ans Herz le­gen! Na­tür­lich be­kom­me ich nichts für die­se Emp­feh­lung, ich möch­te Dir (le­dig­lich) eine fas­zi­nie­ren­de Ver­dienst­mög­lich­keit /​ -al­ter­na­ti­ve vor­stel­len.

Du er­fährst gleich zu Be­ginn des Buchs, was Du ga­ran­tiert nicht brau­chen wirst:
  • Er­fah­rung
  • (Universitäts-)Abschlüsse
  • (Viel) Geld
  • Ver­kaufs­fä­hig­kei­ten

Ich ver­mei­de hier mit Ab­sicht die bis­he­ri­gen Syn­ony­me wie Mul­ti Le­vel Mar­ke­ting („MLM“) oder Net­work Mar­ke­ting, da die­se an und für sich zu­tref­fen­den Be­grif­fe durch un­se­riö­se Prak­ti­ken und Ponzi-​Systeme (vor al­lem mit wie Pil­ze aus dem Bo­den schie­ßen­den, meist auch nur vor­geb­li­chen Kryp­to­wäh­run­gen) mas­siv in Miss­kre­dit ge­bracht wor­den sind.

Was genau bedeutet „Direktvertrieb“ ?

Un­ter­neh­men ha­ben die Wahl:
  • Sie kön­nen sich in die zu­neh­mend frag­men­ta­ri­sier­te Welt der Wer­bung stür­zen, um be­kannt zu wer­den; sie kön­nen viel und teu­res Ver­triebs­per­so­nal an­stel­len, um ih­re Pro­duk­te und Leis­tun­gen zu ver­kau­fen. Oder ...
  • Sie kön­nen Di­rekt­ver­trieb nut­zen, um der Welt ih­re Ge­schich­te zu er­zäh­len.
    Das ist äu­ßerst ef­fi­zi­ent, da Mund-​zu-​Mund-​Propaganda weit­aus bes­ser funk­tio­niert als je­de an­de­re Form der Wer­bung. Das Un­ter­neh­men kann das Geld, das es für Wer­bung und Ver­kaufs­för­de­rung aus­ge­ge­ben hät­te, her­neh­men und da­mit die Ver­triebs­part­ner da­für ent­loh­nen, dass sie die Bot­schaft ver­brei­ten.

(Eric Wor­re, Go Pro, S. 31)

Die Re­geln der klas­si­schen Ge­schäfts­welt gel­ten im Di­rekt­ver­trieb nicht. In die­sem Ge­schäft kommst Du nicht da­durch vor­wärts, in­dem Du an­de­re Men­schen über­vor­teilst oder aus­bremst. Son­dern in­dem Du an­de­ren hilfst zu wach­sen. Je mehr an­de­re Men­schen Du er­folg­reich machst, des­to er­folg­rei­cher wirst auch Du selbst.

(Ran­dy Ga­ge, Er­folg im Di­rekt­ver­trieb, S. 11)

Klingt „eso­te­risch“? Ist aber so - und macht das We­sen ei­nes se­riö­sen Di­rekt­ver­triebs ge­ra­de aus.

Dei­ne Vor­tei­le?! Eine klei­ne Aus­wahl:
  • Dein ei­ge­ner Chef sein
  • freie Zeit­ein­tei­lung
  • man kann sich die Men­schen aus­suchen, mit de­nen man ar­bei­ten will
  • die Chan­ce, er­folg­reich zu wer­den, wäh­rend man an­de­ren zum Er­folg ver­hilft
  • (sehr) ge­rin­ge Startin­ves­ti­ti­on
  • in­so­fern kein fi­nan­zi­el­les Ri­si­ko
  • ein­zig­ar­ti­ge Pro­duk­te, die es nur di­rekt „ab Werk“ gibt
  • ar­bei­ten von zu­hau­se aus
  • Ver­dienst­po­ten­ti­al mit (sehr) viel Luft nach oben

Ich ha­be das Ver­dienst­po­ten­ti­al mit Ab­sicht zu­letzt er­wähnt - ob­wohl es mehr als be­acht­lich ist; mehr da­zu fin­dest Du un­ter Oils Career. Geld al­lein macht auch nicht glück­lich...

Pyramiden- und Schneeballsysteme

Dies the­ma­ti­sie­re ich un­gern und zwar aus fol­gen­dem Grund: Eine gu­te Sa­che und ein gu­tes Sys­tem müs­sen sich nicht recht­fer­ti­gen oder ge­gen Vor­wür­fe zur Wehr set­zen, mit de­nen sie rein gar nichts zu tun ha­ben. Doch soll­ten Dir gleich­wohl Be­grif­fe wie Pyramiden­system, Schnee­ball­sys­tem oder Ponzi-​System in den Sinn ge­kom­men sein:

  • Das Ver­gü­tungs­sys­tem von dōTERRA hat mit ei­nem wie auch im­mer ge­ar­te­ten, hier­ar­chisch ge­glie­der­ten Py­ra­mi­den­sys­tem über­haupt nichts zu tun: hier fällt kein Geld von un­ten nach oben, hier kas­sie­ren nicht die zu­erst Ein­ge­tre­te­nen zu Las­ten der erst spä­ter „An­ge­wor­be­nen“ (schon die­ses Wort!). Ein Be­ra­ter (bei dōTERRA auch Well­ness Ad­vo­ca­te ge­nannt), den Du von dōTERRA über­zeugt und re­gis­triert hast, oder ein Be­ra­ter, den der von Dir zu­vor re­gis­trier­te Be­ra­ter re­gis­triert hat, oder auch wei­te­re Be­ra­ter in nach­fol­gen­den Ebe­nen in Dei­ner von Dir be­gon­ne­nen so ge­nann­ten Down­li­ne kön­nen hun­dert­mal, tau­send­mal oder auch zehn­tau­send­mal er­folg­rei­cher wer­den als Du. Nicht das Ein­tritts­da­tum oder sonst ir­gend­et­was ist ent­schei­dend. Ent­schei­dend für den Er­folg bist aus­schließ­lich Du selbst.
  • Schnee­ball­sys­te­me, Ponzi-​Systeme, ... sind prak­tisch über­all auf der Welt il­le­gal und ent­lar­ven sich vor al­lem da­durch, dass am En­de über­haupt kein Pro­dukt exis­tiert, das ver­kauft wird oder ver­kauft wer­den könn­te - statt­des­sen er­hält der Neu­ein­stei­ger ge­gen sat­te Ein­stiegs­zah­lun­gen z.B. Schu­lungs­un­ter­la­gen oder Be­zugs­rech­te auf was auch im­mer. Pro­vi­si­ons­zah­lun­gen er­fol­gen meist nicht auf rea­li­sier­te Pro­dukt­um­sät­ze, son­dern als Kopf­geld auf „An­ge­wor­be­ne“ (hier passt das Wort!), doch ist hier­mit dann das „Pro­vi­si­ons­po­ten­ti­al“ auf den An­ge­wor­be­nen in der Re­gel auch be­reits er­schöpft (das heißt hier sind für den Wer­ber kei­ne wei­te­ren Pro­vi­si­ons­zah­lun­gen mehr zu er­war­ten und sys­tem­im­ma­nent auch nicht vor­ge­se­hen). Die­ser An­ge­wor­be­ne muss nun sei­ner­seits wei­te­re In­ter­es­sen­ten re­kru­tie­ren, um über eine da­mit ver­bun­de­ne Pro­vi­si­on we­nigs­tens sei­ne zu­meist statt­li­che „An­fangs­in­ves­ti­ti­on“ wie­der her­ein­zu­ho­len. Ge­lingt ihm das nicht, bleibt er auf sei­nen Aus­ga­ben sit­zen und kann dann bes­ten­falls die Ge­rich­te be­mü­hen (was in jün­ge­rer Zeit auch im­mer häu­fi­ger ge­schieht). Sol­che „Sys­te­me“ sind da­her in der Re­gel auch nicht be­son­ders lang­le­big. Und die Letz­ten bei­ßen buch­stäb­lich die Hun­de.

Dein Start im Direktvertrieb

Oft miss­ver­stan­den: auch Di­rekt­ver­trieb be­deu­tet Ar­beit, aber Du ent­schei­dest
  • wo Du ar­bei­test
  • wann Du ar­bei­test
  • mit wem Du ar­bei­test (nicht für wen - Du ar­bei­test für Dich)
  • wie viel Du ar­bei­test - wo­bei Dein Ein­kom­men letzt­lich (über-)proportional von Dei­nem zeit­li­chen (tat­säch­li­chen! → Stich­wort Ef­fek­ti­vi­tät) En­ga­ge­ment ab­hängt.

Kannst Du das auch von Dei­nem ak­tu­el­len Job be­haup­ten?

Se­riö­ser Di­rekt­ver­trieb hat nichts mit Glück zu tun, mit Schnel­lig­keit, mit Po­si­ti­on oder mit dem Ge­win­nen der ma­gi­schen Per­so­nen, die Dich reich ma­chen. Frei­heit ist mög­lich, aber es gibt sie nicht gra­tis. Es ist har­te Ar­beit dran zu blei­ben, wenn die Welt ver­sucht, Dich ab­zu­len­ken.

(Eric Wor­re, Go Pro, S. 151)

Neugierig?  Oder misstrauisch?!

Dann in­ves­tie­re doch ein paar Eu­ro in das Buch...

Randy Gage: Erfolg im Direktvertrieb

Ran­dy Ga­ge: Er­folg im Di­rekt­ver­trieb. Von Am­way bis Zom­bies, 2019.
(ISBN 978-​3-​902114-​54-​9)

... und lies gleich ein­mal
Ka­pi­tel 2: Ru­he in Frie­den, MLM

Wie schon ge­sagt: ich be­kom­me für die­se Emp­feh­lung kei­ne Pro­vi­si­on und das Buch ist auch nicht von oder gar über dōTERRA; aber aus mei­ner Sicht ein­fach eine (ex­trem in­for­ma­ti­ve) Pflicht­lek­tü­re, ein wun­der­ba­rer Ein­stieg, um das Ge­schäfts­mo­dell zu ver­ste­hen, sich von sei­ner Se­rio­si­tät zu über­zeu­gen und um vor al­lem auch eine gro­ße Mo­ti­va­ti­on zu er­hal­ten.

Viel Spaß beim Le­sen !

Die Produkte kennenlernen

Wenn Du die Pro­duk­te ken­nen­ler­nen
oder Dir zu­sätz­lich ein Neben- oder
Haupt­ein­kom­men
auf­bau­en möch­test,
dann kli­cke auf den But­ton!

Ich un­ter­stüt­ze Dich je­der­zeit
ger­ne bei Dei­ner Re­gis­trie­rung
und wei­te­ren Fra­gen.