In die­sem Blog möch­te ich Dir von mei­nen po­si­ti­ven Er­fah­run­gen mit äthe­ri­schen Ölen, Öle­mi­schun­gen und den wei­te­ren dar­aus ge­won­ne­nen Pro­duk­ten im Hin­blick auf mei­ne Ge­sund­heit, im All­tag und auch im Haus­halt be­rich­ten.

Wäh­rend Pharma- und Ho­möo­pa­thiein­dus­trie - mit Bil­li­gung durch den Ge­setz­ge­ber und auch ge­gen je­des bes­se­re Wis­sen* - das Blaue vom Him­mel herunter„erzählen“, darf bei äthe­ri­schen Ölen im Grund­satz nur eine „Stei­ge­rung des all­ge­mei­nen Wohl­be­fin­dens“ be­schrie­ben wer­den!

Nie­mand hin­dert mich frei­lich dar­an, Dir mei­ne in­di­vi­du­el­len, höchst­per­sön­li­chen und po­si­ti­ven Er­fah­run­gen mit­zu­tei­len. Soll­ten die dar­an be­tei­lig­ten Pro­duk­te rein zu­fäl­lig Ähn­lich­kei­ten mit Pro­duk­ten von dōTERRA auf­wei­sen, so wä­re dies na­tür­lich un­be­ab­sich­tigt und rein zu­fäl­li­ger Na­tur ...

Ich wür­de mir na­tür­lich eine sol­che Haar­spal­te­rei ger­ne er­spa­ren, aber der ak­tu­el­le Sta­tus Quo macht dies der Voll­stän­dig­keit hal­ber lei­der er­for­der­lich.

 

* Vgl. hier­zu z.B. Süd­deut­sche Zei­tung:
Die Phar­ma­in­dus­trie ist schlim­mer als die Ma­fia

Die we­nigs­ten Me­di­ka­men­te hel­fen den Pa­ti­en­ten wirk­lich, sagt Pe­ter C. Gøtz­sche (Fo­to: dpa/​dpaweb)

Wer wünscht sich nicht ein lan­ges, ge­sun­des Le­ben? Die Phar­ma­in­dus­trie ent­wi­ckelt, tes­tet und ver­treibt die Mit­tel, die das ge­währ­leis­ten sol­len. Doch der Me­di­zi­ner Pe­ter C. Gøtz­sche hält das ge­gen­wär­ti­ge Sys­tem für ge­schei­tert. Der Dä­ne hat selbst für Arz­nei­mit­tel­her­stel­ler ge­ar­bei­tet, dann die Sei­ten ge­wech­selt und lei­tet heu­te das Nor­dic Co­ch­ra­ne Cen­ter in Ko­pen­ha­gen. In sei­nem Buch „Töd­li­che Me­di­zin und or­ga­ni­sier­te Kri­mi­na­li­tät“ übt er hef­ti­ge Kri­tik an der Bran­che.

Die Phar­ma­in­dus­trie bringt mehr Men­schen um als die Ma­fia, sagt der dä­ni­sche Me­di­zi­ner Pe­ter C. Gøtz­sche - und for­dert für die Bran­che eine Re­vo­lu­ti­on.

Pe­ter C. Gøtz­sche
Fach­arzt für in­ne­re Me­di­zin. Er lei­tet das Nor‍dic Coch‍ra‍ne Cent­re in Ko­pen­ha­gen

Das kom­plet­te In­ter­view als Down­load